Starke Partnerschaft für klimafreundliche Energieversorgung

Die Stadt Donauwörth und energie schwaben entwickeln seit 2020 das  Areal der ehemaligen Alfred-Delp-Kaserne zu einem modernen, städtebaulich anspruchsvollen Wohnquartier. Zentrales Element ist eine klimafreundliche Wärme- und Stromversorgung. Einbezogen wird auch das sanierte Freibad am Schellenberg mit einer Absorberanlage und einem neu errichteten Wasserhochbehälter.

Login Bauherren-Service

Nachhaltig, zuverlässig im Betrieb und regional verbunden sollte das Energiekonzept für das neue Quartier in Donauwörth sein. Diese drei Wünsche des Stadtrats von Donauwörth konnte energie schwaben erfüllen. Verbunden in der neu gegründeten „DonauEnergie GmbH“ schnürten der in der Region erfahrene Energieversorger aus Augsburg und die Stadt Donauwörth als starke Partner ein attraktives Paket.

Innovative Energiekonzepte für Kommunen

Im Neubaugebiet Alfred-Delp-Quartier in der Gemeinde Donauwörth baut die DonauEnergie eine Heizzentrale mit einem innovativen, regenerativen Energiekonzept. Die Wärmeerzeugung basiert auf mehreren Säulen:

  • Die Grundlast wird durch Biowärme aus einer nahe gelegenen Biogasanlage sichergestellt - mit hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung wird nahezu CO2-neutral erneuerbare Wärme und Strom erzeugt. 
  • Ein Hackschnitzelkessel stellt darüberhinausgehenden Wärmebedarf sicher. Die Hackschnitzel stammen zum großen Teil aus Donauwörth und Waldrestholz aus der Umgebung. 
  • Ein weiteres Blockheizkraftwerk sichert den Notstrombetrieb des Hochbehälters und liefert ebenfalls effiziente Wärme.
  • Für Wartungsarbeiten- oder Wärmespitzen an besonders kalten Tagen wird ein Gaskessel zur Wärmeversorgung vorgehalten.

Die Wärmeversorgung im Alfred-Delp-Quartier ist mit diesem Konzept mehrfach abgesichert und nahezu CO2-neutral. Mit über 65% erneuerbarer Wärme erfüllt sie alle gesetzlichen Anforderungen. Sollten sich diese ändern, wird die DonauEnergie auch künftig sicherherstellen, dass im Betrieb alle Auflagen eingehalten werden. Mit der hocheffizienten Wärmeerzeugung wird im Quartier ein Primärenergiefaktor von circa 0,2% erreicht. Damit haben die Bewohner die Möglichkeit, attraktive Fördermöglichkeiten für Ihre Wohngebäude zu nutzen.  

Zahlen und Fakten

0

Meter Wärmeleitungen

0

Ein- und Mehrfamilienhäuser

0

Quadratmeter Gesamtfläche

Klimafreundliche Wärme- und Stromversorgung

160.000 Quadratmeter Gesamtfläche, über 150 Einfamilienhäuser, mehr als 20 Mehrfamilienhäuser und nicht zuletzt 6.000 Meter Wärmeleitungen – das Alfred-Delp-Quartier, malerisch auf einer Anhöhe über Donauwörth gelegen, bietet den Raum auch Projekte mit größerem Flächenbedarf zu realisieren, beispielsweise Konzepte des sozialen Wohnungsbaus und der Generationenbrücke mit Pflegeheim, betreute Wohnungen oder Kinderbetreuungseinrichtungen.

Die Wärmeversorgung soll auf den sukzessiv aufzubauenden Säulen Biowärme aus einer nahegelegenen Biogasanlage, Blockheizkraftwerk, Hackschnitzelbrenner sowie Erdgas in der Spitzenlastabdeckun liegen. Auch das frisch modernisierte Donauwörther Erlebnisbad wird von dem Energie-Konzept des Alfred-Delp-Quartiers profitieren: Es kann seine bisherige Solaranlage passgenau darin integrieren und bezieht wie die Quartiers-Bewohnerinnen und Bewohner Wärme vor Ort von der DonauEnergie GmbH. Ladestationen für E-Autos sind ebenfalls mitgedacht. 


Bauherren-Service

Bleiben Sie auf dem Laufenden: Hier werden aktuelle Informationen über den Baufortschritt im Alfred-Delp-Quartier bereitgestellt:

Bauherren-Login 

"Wir schätzen die Zusammenarbeit mit energie schwaben, da sie nicht nur kompetenter Ansprech- und Diskussionspartner in den immer komplexer werdenden Energiethemen sind, sondern auch stets die konkrete und engagierte Bereitschaft besteht, eine Idee zum Projekt zu entwickeln und umzusetzen."
Jürgen Sorré, Oberbürgermeister Donauwörth

Integrale Lösungsansätze für das Gelingen der Energiewende

Dezentrale Quartierslösungen mit Wärmenetzen sind ein wichtiger Baustein für die Energieversorgung der Zukunft. Die BHKW haben einen sehr hohen Wirkungsgrad und können in Zukunft auch mit Biogas betrieben werden. Auch für die Energiezukunft mit Wasserstoff sind sie schon heute gerüstet. Denn zukünftig können die Gasnetze auch als großer Speicher für das im Zuge der Energiewende immer grüner werdende Gas dienen. Fließt heute noch überwiegend Erdgas durch die Rohrnetzleitungen, soll in Zukunft neben Biomethan auch Wasserstoff als innovativer und klimaschonender Energieträger im bestehenden Gasnetz transportiert werden.  

Sie haben Fragen?

Wärmelösungen Projektteam
Sie nutzen einen veralteten Browser um unsere Webseite zu besuchen. Um Ihnen das bestmögliche Besuchererlebnis bieten zu können, nutzen Sie bitte einen aktuellen Browser (z.B. Chrome, Firefox oder Edge).
Kontakt
Hallo.
Wie können wir Ihnen helfen?
Wir sind persönlich für Sie da.
Wärmelösungen Projektteam
energie schwaben
Sie haben drei Möglichkeiten, uns via WhatsApp zu kontaktieren.
Speichern Sie unsere Rufnummer in Ihren Kontakten ab und schreiben Sie uns Ihre Nachricht.: +49 160 9728 74 90
Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Telefon, um direkt in den Chat zu gelangen.:
QR-Code Whatsapp
Chatten Sie mit uns direkt am Computer. Entweder über den Browser oder mit der installierten WhatsApp Applikation.